22 November 2005

Der kleine Frust für zwischendurch

Jeder dürfte die F-Zero Reihe kennen. Begann damals(TM) auf dem SNES. Der neueste Teil der Serie - F-Zero GX - ist für den GCN erschienen. Ja, ich weiss, ist schon was länger her, aber ich habs die Tage wieder ausgepackt. Warum? Eine Frage der Ehre.

Nachdem es rauskam, habe ich es mir sofort gekauft und losgelegt. Was einfach begann, wird ab einem gewissen Punkt unschaffbar. Für manche kommt dieser zwar später als für andere, aber er kommt. Versprochen. Was bei mir dazu geführt hat, dass ich es seinerzeit entnervt und frustriert drangegeben hatte, die letzten drei Cups auf Master zu gewinnen.

Ich hatte also noch eine Rechnung offen mit dem Spiel. Beglichen ist sie leider immer noch nicht. Aber dafür bin ich wieder genervt und gefrustet. Wieso müssen auch grade die letzten Strecken einer Rennserie immer welche ohne Geländer oder unverhältnismässig schwer sein?

Wobei der Story-Mode, was den Schwierigkeitsgrad anbetrifft, dem ganzen noch die Krone aufsetzt. Auf "normal" nach jeweils unzähligen Anläufen (für mich) grade so schaffbar. Auf "hard" 2 der 10 Kapitel geschafft. Mit jeweils 2 Stunden Training, bzw. Fehlversuchen. Wie das aber auf "very hard" gehen soll, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Ich glaube, nein ich bin mir sicher, von den AX-Fahrern kann ich mich verabschieden. Die erhält man nämlich für den Abschluss des Story-Modes auf "very hard".

Die AX-Parts hingegen soll man sich angeblich auch von Arcade-Automaten downloaden können. Ausprobiert hab ich es noch nicht, aber das wird wahrscheinlich die einzige Chance für mich sein, an die Teile zu gelangen.

Wäre da nicht die Sache mit der Ehre.

2 Comments:

Blogger jsr said...

Ich liebe F-Zero X, das gehört zu meinen absoluten persönlichen Über-Drüber-Klassiker, das hab ich wochen- und monatelang gespielt, damals(tm).

Allerdings schäm ich mich fast dafür, dass ich F-Zero GX höchstens 2-3 Stunden (an)gespielt hab. K.a. wieso, aber es kickte mich nich mehr so sehr, vllt auch weils wegen der Geschwindigkeit schwerer is reinzukommen. F-Zero X find ich besser, aber GX is auf der "nochmal mit auseinandersetzen"-Liste ziemlich weit oben.

11/23/2005 8:02 nachm.  
Anonymous blumentopferde said...

F-Zero GX ist extrem klasse und extrem schwer, das stimmt. Den Storymode auf normal fand ich schon fast unschaffbar schwer, habs dann aber doch noch hingekriegt. Am schlimmsten war die, ich glaub, drittletzte Mission (das Rennen in Mute City). Wo man natürlich erster werden muss. Mit dem letzten Tropfen(?) Booster-Energie bin ich dann mit ca. 0,02 Nanometern Vorsprung vor dem Zweitplatzierten doch noch Sieger geworden.

Sehr geil ist auch der Soundtrack auf zwei CDs. Natürlich nur, wenn man auf die Musikrichtungen des Spiels steht.

11/24/2005 4:39 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home