28 November 2005

Entjungfert

Gerade zum ersten mal Spiele verkauft. Ehrlich. Hab versucht mich zu erinnern, aber soweit ich zurückdenken kann habe ich das noch nie übers Herz gebracht. Hört sich komisch an, ist es aber nicht.

Bisher habe ich immer gezögert, weil mir - egal wie scheisse das Spiel auch war - der Wertverlust einfach zu hoch war. Selbst wenn ich es nur einmal angespielt und danach nie wieder angefasst habe, verkaufen kam bisher nie in Frage. Ausserdem ist man ja evolutionsbedingter Sammler. Heute habe ich 6 PS2-Spiele für nen Fuffi rausgehauen. Und das war nicht mal unter Wert. Mehr gab der Markt für diese speziellen Spiele einfach nicht her.

Trotzdem fühle ich mich nicht wohl. Irgendwie macht sich ein Gefühl des Verlustes breit.

[wayne]Not!!![/wayne]

Eigentlich bin ich froh, die Spiele los zu sein und wenigstens etwas dafür bekommen zu haben. Waren e nur Staubfänger. Und angeben konnte man mit ihrem Besitz auch nicht. Dennoch werden es erstmal und darüber hinaus die einzigen bleiben.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home