27 Dezember 2005

Revolutionreport.com

Mit diesem Artikel über die im NGC Magazine erwähnte Kompatibilität von "Zelda: Twilight Princess" zum neuen Revo-Controller samt kurzer Mutmaßung über die Einflüsses dieses Features auf die Release-Termine sowohl der Konsole als auch des Spiels weihe ich offiziell unseren neuen Link auf Revolutionreport ein.

Die Seite besticht vor allem durch die Trennung von "news" und "rumors" und bietet obendrein noch feine, nicht nur Nintendo-bezogene Artikel.

Mortal Kombat vs. Street Fighter

In dieser Flash-Animation (5,4 MB) tritt Streetfighter-Ryu (yeah!) gegen MK-Scorpion in einem tödlichen Duell an.

Meine Güte! Wer auch immer sich hinter dem Pseudonym Proxicide verbirgt: für die tollen Animationen und die un-glaub-lich geniale Musikauswahl kriegst du von mir einen ganzen Sack voll Kudos!

21 Dezember 2005

Pedal to the Metal!

Keine Frage: "Need for Speed: Most Wanted" ist style over substance in Reinkultur. Ein purer Arcade-Racer mit einer Fahrphysik, die einen unwillkürlich an das Unternehmen des Herrn Mehdorn denken lässt. Und mit einer dreist betrügenden KI, die auf den letzten Metern eines Rundkurses scheinbar in den Hyperraum eintritt, um den Spieler mit einem Affenzahn doch noch zu überholen. Die Tatsache, das der Spieler das Rennen zu 90% dominiert hat... das besagte KI-Karre zuvor spektakulär eine intimere Beziehung mit einem Holztransporter / einer Wand / dem Gegenverkehr eingegangen ist und deswegen gigantisch zurückliegt... das ist alles egal. Denn KI-Chewie hat den Hydroschraubenschlüssel gefunden und das jump-drive wieder flottgemacht. Verdammt! Die Aussenseite meiner rechten Hand hat in letzter Zeit wieder gelitten. Wegen des auf-den-Tisch-faustens. Bis ich gemerkt habe, das jenes ständig verkackte Rennen mit einem anderen Fahrzeug aus meinem Fuhrpark plötzlich ganz geschmeidig zu gewinnen war. Obwohl die sich Leistungsmässig nicht viel geben. Logik anyone?

Obwohl... Logik? Egal. Hier gehts um Schauwerte. Um prollige, laute Musik. Um schnelle Autos. Um Benzin im Blut. Um Angeberei mit bedauernswerten Bodykits. "Pimp my Ride" guck ich doch auch immer. Und das Herumzeigen der kleinen Kunstwerke *räusper* ist Teil des Spiels. Siehe diese Fotos hier...

Aber dann sind da wieder diese 90-Grad-Kurven, die die Rennstrecken heimsuchen. Frech und den tieffliegenden Fahrer leise verhöhnend pappen sie am Ende einer Hochgeschwindigkeitsgeraden und zwingen einen entweder hektisch von über 300 Sachen herunterzubremsen und die Mühle sprichwörtlich um die Kurve zu tragen ... oder die Panzer-Physik wieder zu einem dieser Crash-Fullstop-Nitro-Abbiegevorgänge zu überreden. Albern ist irgendwie beides. Ich vermute, erstere Vorgehensweise ist von den Entwicklern so gemeint gewesen. Um fahrerisches Können zu provozieren und so die Spreu vom Weizen zu trennen, vielleicht? Wohl dem, der entweder die Nitros oder die Bremsen aufgewertet hat. Oder besser beides. Auswendiglernen der Route inklusive. Die tiefgehende Befriedigung einer perfekten Runde beim ersten Anlauf (weil mans einfach drauf hat, Baby) bleibt einem bei dieser Art der Gleis... Verzeihung... Streckenführung jedenfalls erspart. Das Gefühl würde ja auch sonst zu sehr von der Story ablenken, die der Titel überflüssigerweise mit sich bringt.

Apropos "Auswendiglernen": siehe die Drag-Races. Auch nachzuschlagen unter "Witz, schlechter".

Auf der anderen Seite: das ist genau, was ich wollte. Keine lange Einarbeit in diverse Fahrzeugtypen und deren Eigenheiten. Vollkommen übertriebenes Aufpimpen, das mir im echten Leben todespeinlich wäre. Look at these rims, man! Moderne Männermusik. Endgeile Polizeiverfolgungsjagden. Geschwindigkeitsrausch. Das Röhren von Motoren. Den Geruch von verbra... na, ich übertreibe.

Alles in Allem weckt dieses Spiel Dinge in mir, die auch von Grillwürsten, Bierkästen und Werkzeugen geweckt werden. (*grunz* *grunz* *grunz*)

Cheatende K.I. hin, repetitives Gameplay her: wenn ich vor dem Bildschirm automatisch den Kopf zur Seite lege, weil ich durch eine Kurve düse, dann bin ich glücklich. "Most Wanted" schafft das. Und so betrachtet ist mein Gemeckere doch nur kleinlich.

20 Dezember 2005

Prinz Payne


Sonst noch jemand der Meinung, das ein paar Gegner aus "Max Payne 2" Klone von Lukas Podolski sind?

14 Dezember 2005

Halo, le Nullte



Süß. Ein paar französische Fans erzählen eine Vorgeschichte von Halo. In Form eines 2D-Shooters (retro! tm) unter Windows. Die Hardwareanforderungen von "Halo Zero" sind schön genügsam:


>> A 1ghz Processor
>> 256mb of RAM
>> 22mb free disk space
>> A mouse
>> A high speed internet connection


Und es gibt sogar einen Multiplayer-Modus, den ich aber noch nicht ausprobieren konnte.

Das Spiel (auch in englisch) und mehr Infos (über Bugs und Probleme mit Radeon-Karten) gibts auf der entsprechenden Webseite.

Nach Codename: Gordon und Duke Nukem: Manhattan Project könnte man fast von einem Trend sprechen...

13 Dezember 2005

Vier Fäuste gegen Acclaim

Nach dem vor über einem Jahr bekannt gewordenen Bankrott von Acclaim (Cooming Soon? Vielleicht kommt ja nochmal was, hmm Mr. Marks?!) werden im Rahmen der Liquidierung die Titelrechte für 150 Spiele eben dieses Publishers versteigert. Die Auktion läuft schon seit September oder so, aber jetzt sind erste Richtwerte vorhanden. Während für "Alien Trilogy" oder "Fur Fighters" anscheinend eher weniger Interessenten vorhanden sind, steht die "Extreme G"-Serie bei $75.000. Vielleicht ist ja das ein oder andere Schnäppchen zu landen...

Also, wer Geld zuviel hat - ran da. Vielleicht als Startkapital für eine eigene Spieleschmiede oder einfach nur zum angeben.

06 Dezember 2005

Mainstream 1 - Underdog 0

Jaaaaa. Ich war schwach.

Neulich hab ich noch von der "Shadowgrounds"-Demo geschwärmt... gestern steh ich im Laden und was trag ich zu Kasse? Natürlich "Most Wanted". Aber Leute - ein "Need for Speed", in dem endlich wieder Luxussportwagen vorkommen - da führt kein Weg dran vorbei. Das seht ihr doch bestimmt ähnlich, oder?

Dieses irre Geschwindigkeitsgefühl, die spannenden Verfolgungsjagden und die Möglichkeit, die optisch aufgemotzte Karre im Schwanzvergleich mit den Kumpels antreten zu lassen - das zieht einfach, okay?

"Shadowgrounds" kommt. Wirklich. Nach dem mundwässrigmachenden Spieler Zwei - Review erst recht. Aber vorher bietet mir das Spiel mit den flotten Rennsemmeln und dem paradeprolligen Setting noch ne kurze, heisse Affäre.

Apropos Schwanzvergleich. Grobzibit, euer Host für diesen Abend, hat euch noch was mitzuteilen:

Fiat Punto, you have officially been pimped!



Soviel zu den Luxussportwagen... aber ich arbeite mich langsam hoch... Ford GT, ich komme!

04 Dezember 2005

Warten auf Godot

Ich habe gewartet. Lange gewartet. Seit der Ankündigung von Mario Kart für das NDS war für mich klar, dass ich es haben muss. Ich wollte das rote NDS wie es für die Staaten angekündigt war. Um dann festzustellen, dass es hier im Pak nur in Silber rauskommt. Zu dem Zeitpunkt war es in Amerika in rot leider ausverkauft. Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe es jetzt doch in Silber. Aber ich habs.

Zum Spiel: Gekauft habe ich es mir hauptsächlich wegen der Multiplayer-Möglichkeiten. Die konnte ich bisher aufgrund fehlender WLAN-Hardware (ja, soll es heutzutage noch geben) und fehlender NDS-Besitzer in meinem Freundeskreis (ja, soll es heutzutage ...) leider noch nicht ausprobieren. Der Singleplayer-Modus hat mich allerdings etwas enttäuscht. Habe ich mich bei F-Zero noch über den knackigen Schwierigkeitsgrad beschwert, so ist er in Mario Kart DS so gut wie nicht vorhanden. Über die 50 und 100ccm Klasse brauchen wir erst gar nicht zu reden, aber dass man auch die 150ccm inkl. Mirror-Rennen so einfach (ohne den Drift-Boost) gewinnen kann, hat mich doch sehr gewundert.

So bin ich grade dabei, mein direktes – ebenfalls Nintendo-vorbelastetes – Umfeld mit dem NDS zu beeindrucken und hoffe auf spassige, schimpfwortlastige Multiplayer-Abende. Von mir aus auch Tage.

Vielleicht habe ich ja bis dahin auch einen Weg gefunden, das NDS so zu halten, dass mir beim Spielen nicht immer die Hände einschlafen bzw. mein rechter Daumen krampfartig versteift. Ergonomisch ist das ganze nicht so gelungen. Oder aber ich habe zu grosse / kleine / zum Einschlafen neigende Hände.

Was mich direkt zum nächsten Punkt bringt: wofür bitte haben die Entwickler den B-Knopf mit bremsen belegt? Ich häng mit meinem krampfenden Daumen nur auf A. Mal im Ernst: hat irgendwer schon mal bei Mario Kart gebremst?

PS: Falls sich einer fragt, was jetzt die Überschrift mit dem Ganzen hier zu tun hatte: Nicht viel. Reine Angeberei.