14 Dezember 2005

Halo, le Nullte



Süß. Ein paar französische Fans erzählen eine Vorgeschichte von Halo. In Form eines 2D-Shooters (retro! tm) unter Windows. Die Hardwareanforderungen von "Halo Zero" sind schön genügsam:


>> A 1ghz Processor
>> 256mb of RAM
>> 22mb free disk space
>> A mouse
>> A high speed internet connection


Und es gibt sogar einen Multiplayer-Modus, den ich aber noch nicht ausprobieren konnte.

Das Spiel (auch in englisch) und mehr Infos (über Bugs und Probleme mit Radeon-Karten) gibts auf der entsprechenden Webseite.

Nach Codename: Gordon und Duke Nukem: Manhattan Project könnte man fast von einem Trend sprechen...

3 Comments:

Anonymous blumentopferde said...

Naja, "genügsame Hardwareanforderungen" ist wohl ziemlich relativ. CPU mit 1 GHz? 256 MB RAM? Ohne das Spiel jetzt in Augenschein genommen zu haben, behaupte ich mal, dass man das auch auf einem besseren DOS-Rechner hätte umsetzen können.

Wie auch immer, 2D-Jump'n'Runs und -Jump'n'Shoots rocken! Von der Sorte könnte es ruhig mal wieder mehr geben.

12/15/2005 4:31 nachm.  
Blogger grobi said...

Oookay.
Äh. Es kommt immer auf den Standpunkt an... und da meiner relativ hoch ist (dank eines kürzlich erworbenen Spielemonsters), hab ich mich von meinen Gefühlen leiten lassen, Luke. ;-) Allerdings gebe ich nach ein bißchen nachdenken zu: so ein 2D-Gehüpfe geht sicher auch performanter.
Aber trotzdem Hut ab für die Jungs, die sich die ganze Mühe gemacht haben.

12/15/2005 6:07 nachm.  
Blogger grobi said...

...ach, um nicht zu sagen: "genügsam" ist eigentlich vollkommener Quatsch.

12/15/2005 6:10 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home