27 Februar 2006

"Leooon! Heeelp!"

...wird man in naher Zukunft auch aus PC-Lautsprechern hören können, denn "Resident Evil 4" ist für den PC angekündigt worden. Gut, das sind keine brandheissen News mehr, aber trotzdem möchte ich schnell meine Meinung loswerden (denn mir ist mal wieder nach meckern): ich zweifle dran, daß das was wird.

So großartig ich das Spiel finde, den PC-Port halte ich für reine Geldmacherei (Insert: Exkurs über den Daseinszweck der Videospieleindustrie) und schlicht für unnötig.

Warum? Darum:

1. Spielprinzip und -mechanik funktionieren weitestgehend nur auf Konsolen. Im Prinzip ist RE4 doch ein abgespeckter 3rd-Person-Shooter, die freie Beweglichkeit (z.B. strafing) wurde reduziert, um einen anderen Aspekt hervorzuheben: gezielte, präzise Schüsse auf heranstürmende Gegnerhorden - laufen UND ballern is' nich'. Dann die Flucht, der Positionswechsel. Und wieder schiessen. Dieser Wechsel zwischen Stress und erzwungener Konzentration (ein bißchen wie der neue Volkssport Biathlon) und die perfekte Umsetzung auf das Gamepad macht für mich einen großen Teil der Faszination an diesem Titel aus. Die Perspektive über Leons Schulter tut ihr Übriges. Mit einem Analogstick muss man sich exakte Schüsse regelrecht antrainieren. Mit der Maus wird das zum Point'n'Click-Gähner.Klar kann man das retten, in dem zum Beispiel die Visierung ein bißchen wackelt - aber vergleicht doch mal den Spass, mit der Maus einem zitternden Cursor entgegenzusteuern mit dem durch einen Treffer dank eines kontrolliert tastenden Daumens auf dem Analogstick. Bitte, sachichdoch.

1a. Mir ist klar, das es Gamepads auch für PCs gibt. Aber mir ist ebenso klar, dass die Spieleforen dieser Welt voll sind von Empfehlungen wie: "wenn ihr Konsolen-Port XY vernünftig spielen wollt, holt euch ein Pad." Und nicht jeder hat so ein Pad, deswegen müssen die klassischen Eingabegeräte unterstützt werden. Aber bitte vernünftig. Ich behaupte unverfroren, daß RE4 es nicht besser machen wird. Nicht besser machen KANN, wegen der Fixierung auf die Steuerung (siehe oben). Um der Grundsatzdiskussion, ob Gamepads jetzt IBM-kompatible Standardausrüstung sein sollten aus dem Weg zu gehen, kommen wir zu Punkt...

2. Ich stelle sie nicht zwangsläufig über das Gameplay, aber let's face it: die Grafik. Sieht auf dem Cube fantastisch aus. Sieht kaum schlechter aus auf der Playstation 2. Wer glaubt, das die Texturen für eine PC-Version angepasst werden; wer glaubt, daß die Grafik mehr Polygone erhält; wer glaubt, daß mehr passiert als eine (technisch mehr schlecht als rechte) 1:1 Umsetzung, möge die Hand heben. Ich gehöre nicht dazu. Wieso ich das glaube? Siehe Punkt...

3. Die Zielgruppe. Afficionados mit passender Konsole haben es schon. Nicht-Fans mit passender Konsole holen sich das Spiel auch nicht für den PC. Bleibt noch die PC + XBox-, bzw. die PC-Only-Fraktion. Im PC-Spiele-Mainstream gibt es eine unüberschaubare Masse an Action-Titeln - wie soll ein "Resident Evil 4" da hervorstechen? Durch Punkt 1 - der in meinem Beispiel aber doch eher als vermurkste Steuerung vernommen werden wird? Nicht wegen des zitternden Ziellasers (das war Fantasie), sondern wegen der eingeschränkten Bewegungsfreiheit. PC-Spieler sind anderes gewohnt. Tolles Alleinstellungsmerkmal.
Worauf ich hinaus will: mir ist nicht klar, wer das Spiel letztendlich kaufen soll. Natürlich steigen Capcom bei den Verkaufszahlen der Konsolenversionen die Dollarzeichen in die Augen. Auf diesem Markt zieht ja auch alleine die Marke extrem gut. Aber auf dem PC? Ich denke, die Zielgruppe ist eher klein und behaupte, daß Capcom davon ebenfalls ausgeht und dementsprechend den Punkten 1 und 2 keine weitere Bedeutung beimessen wird, um den PC-Port möglichst rasch und kostengünstig auf den Markt zu werfen und diesen noch abschöpfen zu können.
Alles in allem wird da eine Kuh über Gebühr gemolken. Natürlich geht davon wie Welt nicht unter und noch ein drittklassiger PC-Titel fällt nicht weiter ins Gewicht. Der Hersteller wird sich seiner Sache ebenfall sicher sein, sonst hätte ich kein Grund für diesen Post. Ich MEINE ja auch nur...

Hört auf meine Worte!
...oder nehmt mich auseinander, weil ich Blödsinn rede. Ich habe diese Behauptungen schließlich in den Raum gesetzt, damit sie von euch in den Kommentaren niedergemacht werden. ;-) Vielleicht habe ich ja was übersehen...

1 Comments:

Anonymous Aulbath said...

Resident Evil 4 wird sich nathlos einreihen, in die Masse liebloser CAPCOM Konvertierungen...

Wir erinnern uns: Megaman 1, Megaman 3, Megaman X1,3,4, R.E. 1-3, Dino Crisis 1-2, Chaos Legion, Puzzle Fighter, Super Street Fighter II und Street Fighter II. Und das CAPCOM Classics Paket stinkt auch.

Es gibt nur ein wirkliches Gottspiel von CAPCOM für den PC und das ist SUPER Street Fighter II Turbo.

Und überhaupt: RE4 stinkt - insofern... who cares?

PS: Wahrscheinliche Gamestar-Wertung: 60-65%

3/02/2006 10:40 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home