27 Juni 2006

N(ostalgie)SMB

Nachdem ich das gute Stück am 01.06.06 bei lik-sang bestellt hatte, hielt ich es dann auch vergangenen Samstag in den Händen. Bin was das Importieren angeht noch Frischling, aber das hat mir definitiv zu lange gedauert. Positiv war der Preis: 35,03eu inkl. Versand. Naja, werde beim nächsten mal (Zelda - Phantom Hourglass und Children of Mana) einem anderen Händler eine Chance geben. Play-asia oder so. Irgendwelche Empfehlungen?

So, worum es in NSMB geht, dürfte jedem klar sein und die auch die Neuerungen wie Wall-Jumps, Items etc. wurden bereits in 253 Reviews erwähnt und können hier nachgelesen werden.

Also das Spiel gestartet und Welt 1-1 kam mir direkt sehr bekannt vor. Ich habe fast die Vermutung, dass sie als Reminiszenz an das alte Mario 1 zu 1 übernommen wurde. Bin allerdings zu faul, das zu verifizieren. Da gerade Spielpause (der WM) war, konnte ich die erste Welt komplett spielen und kann sagen, bisher ist der Schwierigkeitsgrad nicht allzu fordernd, man kann doch relativ schnell massig Leben bunkern. Und das ohne den Schildkrötenpanzer-Spring-Leben-ohne-Ende-Trick. Auch die 3 Riesen-Coins waren alle einfach zu finden und zu erreichen. Aber die Schwierigkeit wird sicherlich noch anziehen, da mache ich mir keine Sorgen.

Sehr nett sind die Animationen im Spiel. Angefangen beim dicken Klempner, wenn er zum Beispiel über Seile balanciert oder Bowser, der Terminator-like in der Lava brät. Selbiges gilt für die Soundschnipsel, die auch sehr nett rüberkommen und sich gut in das Gesamtbild einfügen.

Was mir allerdings gegen Ende der Session unangenehm aufgefallen ist, ist die (ungenügend) implementierte Speicherfunktion. Man kann nur speichern, wenn man ein Schloss-Level abgeschlossen hat oder seine Coins einsetzt, um ein Pilzhaus freizuschalten. Wenn man also aufhören möchte, sollte man entweder Kleingeld und ein Pilzhaus parat haben oder muss einen Endkampf spielen. Unverständlich, finde ich. Nur wer das Spiel einmal durchgespielt hat, hat nach drücken des "Start" Buttons die "save" Auswahlmöglichkeit.

Bis dahin empfiehlt Vier Fäuste folgenden Workaround: Standby-Funktion des DS nutzen und das Gerät an die Steckdose hängen. Andere Spiele haben sowieso keine Chance, bis NSMB nicht durchgespielt ist. Das Spiel macht nämlich mächtig Spass und noch dazu fühlt man sich gerade als älterer Spieler angenehm an den Anfang seiner Schaffenszeit erinnert.

3 Comments:

Blogger grobi said...

Tjoa, ich bestell das dann mal beim Otto-Katalog der jungen Leute (am amazonas) für 34,95 europäische Zahlungseinheiten.

Aber sach mal an: kann ich auch mehrere Speicherstände parallel halten?

6/27/2006 10:28 nachm.  
Blogger fafu said...

34,95? Hm, dann wars ja gar nicht sooo das Schnäppchen...

Jup, man hat 3 verschiedene Speicherplätze. Für deine Freundin ist also vorgesorgt ;-)

6/27/2006 10:52 nachm.  
Blogger grobi said...

Ich habs ja jetzt auch seit Samstag und durfte inzwischen mal in die dritte Welt reinschnuppern.

Pro: "It's a me, Mario!"

Con: Das elende Speichersystem, das neben dir auch der Mariohatmeinenhotrodgebaut schon angemeckert hat.

7/03/2006 9:12 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home